Erste Fairtrade-School im Landkreis Landsberg

Das Dominikus-Zimmermann-Gymnasium darf sich als erste Schule im Landkreis Landsberg Fairtrade-School nennen. Die Auszeichnung bietet Schulen die Möglichkeit, sich aktiv für eine bessere Welt einzusetzen und Verantwortung zu übernehmen. Mit dem Titel „Fairtrade-School“ kann das Engagement einer Schule auch nach außen getragen werden. Mit einem weltverknüpften Lernen und einem Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung erreicht die Kampagne positive Einflüsse für die gesamte Gesellschaft über einen langen Zeitraum.

Auf dem Podium der Auszeichnungsveranstaltung waren neben der Schulleitung auch Markus Lischka (REWE), Irmengard Stengele (Weltladen Landsberg, Partnerschaft Eine Welt e.V.), Oliver Wild (Eine Welt Netzwerk Bayern e.V., Nord-Süd-Forum Landsberg, human aid e.V.), Hannah Rüther (TransFair), Thomas Eichinger (Landrat Landkreis Landsberg) und Mathias Neuner (Oberbürgermeister Landsberg am Lech)