Hintergrund

Die Jury des Nationalkomitees für die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ hat das „Forum Globales Lernen in Bayern“ als offizielles „Dekade-Projekt“ ausgezeichnet.
Das 2004 gegründete „Forum Globales Lernen in Bayern“ ist eine bayernweite Plattform mit VertreterInnen aus Pädagogik, Wissenschaft, Verwaltung, Eine Welt und Elternverbänden zur Verbreitung Globalen Lernens bzw. zur Umsetzung der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung in Bayern (www.dekade-bayern.de). Inhaltliche Grundlage bildet die 2010 verabschiedete „Erklärung zum Globalen Lernen“, ein bayerischer Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Globales Lernen bedeutet dabei Bildungsarbeit, die den Blick und das Verständnis der Menschen für die Realitäten der Welt schärft und sie zum Einsatz für eine gerechtere, ausgewogenere Welt mit Menschenrechten für alle aufrüttelt. Globales Lernen umfasst entwicklungspolitische Bildungsarbeit, Menschenrechtserziehung, Nachhaltigkeitserziehung, Bildungsarbeit für Frieden und Konfliktprävention sowie interkulturelle Erziehung, also die globalen Dimensionen der staatsbürgerlichen Bildung (Quelle: ‚Maastrichter Erklärung‘).


„Globale Entwicklung“ soll stärker in Schulen verankert werden
Die Schule soll Kinder und Jugendliche künftig stärker auf Themen der globalen Entwicklung vorbereiten. Darauf hat sich die Kultusministerkonferenz in Berlin mit der Bundesregierung verständigt. Aus einem gemeinsamen Projekt ist dafür ein „Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung“ entstanden (vormals Referenzcurriculum genannt), der als Grundlage für die Entwicklung von Lehrplänen genutzt werden kann.


UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“
Das Forum Globales Lernen in Bayern unterstützt den Aufruf des Deutschen Nationalkomitees für die Dekade der Vereinten Nationen „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005 – 2014) und ruft alle Eine Welt Gruppen in Bayern auf, sich um die Auszeichnung „Offizielles Projekt der Dekade der Vereinten Nationen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005 – 2014“ zu bewerben. Mit den Dekade-Projekten soll gezeigt werden, wie „Nachhaltigkeit Lernen“ verwirklicht wird. Die bayerischen Eine Welt Gruppen haben in diesem Bereich langjährige Erfahrungen und sollten diese auch nach außen hin dokumentieren.


Bericht der Bundesregierung zur Bildung für nachhaltige Entwicklung
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat den Bericht der Bundesregierung „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2009“ vorgelegt. Demnach gibt es mittlerweile in allen Bereichen des Bildungssystems Richtlinien und Empfehlungen zur Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung. Rund 1.000 (angeblich) beispielhafte Projekte tragen demnach entscheidend dazu bei, dass eine systematische Etablierung im gesamten Bildungssystem weiter voranschreitet und die Bildungsqualität steigt. Neben den in den vergangenen Jahren erreichten Fortschritten werden aber auch „weiße Flecken“ identifiziert, in denen noch Entwicklungsbedarf besteht.